Abtreibungsdebatte in den USA

Herzschlag gegen Frauenrechte

Der Gouverneur hat unterschrieben: Der Bundesstaat North Dakota bekommt die landesweit strengsten Gesetze gegen Schwangerschaftsabbrüche.von Dorothea Hahn

Kundgebung von Abtreibungsgegnern im vergangenen Januar in San Francisco.  Bild:  reuters

WASHINGTON taz/dpa | „Veto-Veto-Veto“, skandieren Hunderte von DemonstrantInnen im Schnee in Bismarck vor dem Sitz von North Dakotas Gouverneur Jack Dalrymple. Vergeblich. Am Dienstag hat der Republikaner ein Gesetz unterschrieben, das Frauen einen Schwangerschaftsabbruch verbietet, sobald der fetale Herzschlag gehört werden kann, also rund sechs Wochen nach der Empfängnis, wie die Tageszeitung USA Today berichtete. Auch Abtreibungen mit der Begründung eines genetischen Defektes beim Baby sind künftig nicht mehr erlaubt.

Weiterlesen im Originalartikel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s