Einkaufen im Outback des Ostens

Direkt nach Gewitter mit dem Fahrrad in die Stadt. Hochüberflutete Kreuzungen sorgen für nasse Füße; selbst auf dem Bürgersteig. Hoffentlich fährt jetzt kein Bus neben mir durch die Lache.

Einkaufen bei Max Bahr. Überall insolvenzrechtliche Hinweisschilder; eingeschränkter Kundenservice; Rabattangebote.

Auf dem Weg zum Pro Markt wird der Weg gesäumt vom aufdringlichen „SALE SALE SALE“ durch Deichmann.

Einkaufen Pro Markt. Gesamtes Gebäude mit Hinweisschildern geplastert: „WIR SCHLIEßEN DIESE FILIALE. IN DEN LETZTEN TAGEN ANGEBOTE SICHERN“, „AUF ALLE ARTIKEL 20%“, „AUF ALLE ARTIKEL 10%“, „HIER GELD SPAREN“…

Einkauf-Versuch im Schleuderelli: Filliale geschlossen und neuer Gewerbetreibende drin.

Volle Tasche. Danke Krise.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Einkaufen im Outback des Ostens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s