will mehr wissen

Und JA, Feminismus schließt Männer ausdrücklich mit ein!
Mehr Infos unter Männerpolitik.

______________________________________________________________________________

Für den allerersten Einstieg kann ich das hier empfehlen:

Das böse „F“-Wortfem power

Feminismus, was ist das überhaupt? Frustrierte Frauen? Übergewichtige? Lesben? Eine Anti-Männer-Bewegung voller hysterischer Furien?
Soweit das Klischee.

Klischees kommen aus Vorurteilen, und die heißen ja bekanntlich so weil sie Urteile über etwas sind, bevor man etwas darüber weiß. Den Feminismus so zu verallgemeinern zeugt von Uninformiertheit, und wäre so als würde man alle Männer als gewalttätig, alle AusländerInnen als faul, alle Moslems oder Mosliminnen als Terroristen oder Terroristinnen, und so weiter verallgemeinern.
Dabei ist das doch gar nicht nötig. Bei einem genaueren Blick würden einige anti-feministisch eingestellte Leute merken, dass sie selbst eigentlich viele feministische Positionen vertreten.

Weiterlesen im Originialartikel…

_____________________________________________________________________

Bücher – selbst gelesen und als empfehlenswert befunden.

 

Die Titel wirken zum Teil abschreckend. Kann aber versichern, dass die Inhalte feministischen Ansprüchen entsprechen; Männer also nicht diskriminiert werden.

  • Das andere Geschlecht: Sitte und Sexus der Frau
    – Der Klassiker feministischer Theorie. Ein absolut berechtigtes Muss! Scharfsinnige und brilliante Analysen ohne Opfer-Perspektive und Vorwurfshaltung gegenüber Männern!
  • Das F-Wort: Feminismus ist sexy
    Für den ersten und leichten Einstieg in die wichtigsten Themen.
  • Wir Alphamädchen – Warum Feminismus das Leben schöner macht
    – Alles, was ich schon immer mal sagen wollte!
  • Die neue F-Klasse. Warum die Zukunft von Frauen gemacht wird
    – Starke Frauen der Gegenwart im Portrait. Insbesondere von Katja Kullmann bin ich sehr angetan!
  • Das Arroganz-Prinzip: So haben Frauen mehr Erfolg im Beruf
    – Hinweise zum Umgang mit eher männlich dominierten Kommunikationsformen im Berufsleben.
    Hat nicht unbedingt was mit Feminismus zu tun; passt hier aber eher rein als woanders.

_____________________________________________________________________


WorldWideWeb

 

 

GWI_Logo_308x43

Unbenannt3

Die deutsche Version der Kampagne who needs feminism, die sich einen Beitrag zum Imagewandel von Feminismus zum Ziel gesetzt hat:

Unbenannt

[…] Denn wer sich als Feministin oder Feminist bezeichnet, sieht sich auch heutzutage nicht selten mit einer Reihe von Vorurteilen konfrontiert: Männerhass, BH-Verbrennung und weinerlicher Liberalismus sind nur einige von ihnen.

Haben diese Klischees wirklich etwas mit Feminismus zu tun? Beschreibt Feminismus nicht einfach nur das Bekenntnis zur politischen, ökonomischen und sozialen Gleichheit der Geschlechter? […]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s